Preise

Mit insgesamt sieben Gewinnern wird der NRW.BANK.Ideenwettbewerb im Frühsommer 2020 seinen Abschluss finden. Neben der öffentlichen Aufmerksamkeit erhalten die Gewinner Preise, mit denen sie ihre innovativen und kreativen Ideen und Projekte umsetzen und voranbringen werden:

1. - 3. Preis: Geldpreise für Ihre Ideen

Die nach Urteil der Jury drei besten Ideen und Projekte teilen sich das Preisgeld für eine direkte Sachverwendung im Kontext der eingereichten Idee. Die 60.000 Euro werden wie folgt aufgeteilt:

  • 1. Preis: 30.000 €
  • 2. Preis: 20.000 €
  • 3. Preis: 10.000 €

In Abstimmung mit den Gewinnern besteht die Möglichkeit, sich den Preis in Sachwerten auszahlen zu lassen.

4. - 7. Preis: Wertvolle Ideenmining-Workshops

Vier weitere Gewinner/innen erhalten die Chance, gemeinsam mit Expertinnen und Experten der Westfälischen Wilhelms-Universität an der Ausarbeitung der Idee zu arbeiten. In sogenannten Ideenmining-Workshops arbeiten Wissenschaftler/innen und Vertreter/innen der Kommunen in interdisziplinären Teams mit dem Ziel, die beim Wettbewerb eingereichte Idee weiterzuentwickeln und zu optimieren.

© NRW.BANK / Lokomotiv

Innovative Ideen lassen sich planen. Das hat die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) schon in rund 250 sogenannten Ideen-Minings für Unternehmen, Bürgerinitiativen und Kommunen unter Beweis gestellt. Was die Teilnehmer erwartet, die den Workshop beim Ideenwettbewerb der NRW.BANK gewinnen, erklärt Dr. Wilhelm Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO).

Zum Interview